Bücher von Maya Onken

Möchten Sie ein handsigniertes Exemplar? Dann können Sie dieses hier bestellen.

Nestkälte - Vom Lügen, Betrügen und Verziehen

Beschreibung

Alé, die Journalistin aus der Geschichte «Heissssss – eine Lustreise zur Sexgöttin», möchte nach ihrem One-Night-Stand-Desaster nun endlich ihre Partnerschaft ordnen und wieder zu Nähe, Romantik und Zugehörigkeit finden. Dabei helfen ihr Freunde, Bücher und eine Coachingausbildung, in die sie durch die frischgeschiedene Loulou hineinrutscht. Gleichzeitig wird Alés beste Freundin Theres von ihrem Ehemann betrogen, und Alé versucht, sie in ihrer Verzweiflung, Not und Wut zu begleiten. Ausserdem wird ihr Projekt «Zurück zur Eheliebe» jäh durch den Notruf ihrer Schwester Dijana unterbrochen. Diese ist in eine Affäre verwickelt, aus der sie aussteigen will, aber sie weiss nicht wie. Alé und Dijana planen gemeinsam den Schlussstrich der Liebschaft, doch ihr Vorhaben kommt anders heraus als geplant, und das Abenteuer beginnt erst recht…

In einem ergänzenden Büchlein mit dem Titel „Vom Lügen, Betrügen und Verzeihen – Ein kleiner Kompass“, das zusammen mit dem Roman eingeschweisst wird und später perfekt in jede Handtasche passt, wird das Tabu der Dreiecksbeziehung von allen Seiten beleuchtet: schwungvoll, ehrlich, facettenreich, spannend. Anhand der Toblerone mit ihren drei Ecken und der verlockenden Schokoladensüsse entwirft Maya Onken ein umfassendes Modell, welches die verschiedenen Sichtweisen, die Ver- und Entwicklungen von Frauen in Liebschaften beschreibt. Die männlichen Aspekte nimmt ein Interview mit dem Männerarzt Dr. Marco Caimi auf. Ein aufschlussreicher Informationskompass, der bei der Orientierung in herausfordernden Liebschaften hilfreich und unterstützend sein kann. Genauso wie die neugeschaffene Fachstelle SOS Affäre (www.sos-affaere.ch).

 

Heisss - Eine Lustreise zur Sexgöttin

Beschreibung

Alle Frauen schwimmen im Fluss der weiblichen Sexualität: Entweder sie dümpeln gemütlich vor sich hin, oder sie ertrinken fast in der Lust und Sehnsucht. Sie sind entweder auf einer Insel der Lust- und Körperlosigkeit gestrandet, oder sie legen sportlich im Crawlstil die gewünschten Strecken zurück. Wie auch immer - das Thema Sex beschäftigt sie zutiefst, aber meist unausgesprochen.

So auch die 38-jährige, verheiratete Journalistin Alé, die sich auf verschiedene sexuelle Abenteuer einlässt. Mit Blick auf ihre innere Welt, ihre ins Schleudern geratene Ehebeziehung, ihr Hoffnungen und Wünsche deckt Alé aktuelle Machtverhältnisse auf, wie die Frauen im Hamsterrad verschiedenster Frauenbilder strampeln. Alé denkt laut, flucht unbarmherzig, nennt die Dinge beim Namen - und weiss am Ende, wo die Reise hingeht: zur Sexgöttin.

 

Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter

Beschreibung

Schafft eine Frau nicht das volle Programm, steht sie unter Verdacht, erhebliche Defizite zu haben: Ohne Kinder gilt sie als karrierebesessen; mit Kindern als Hausfrau als zurückgeblieben; mit Kindern und berufstätig ist sie eine Rabenmutter. Dieses Buch will in der Beschreibung des alltäglichen Wahnsinns das Tabu der perfekten Frau und Mutter brechen. Himmel und Hölle der Emanzipation aufzeigen. Denkanstösse geben. Zum Lachen bringen. Und eigene Lösungsperspektiven entwickeln und aufzeigen.

Maya Onken, zu diesem Zeitpunkt 37jährig, verheiratet, zwei Kinder, berufstätig, schreibt ihrer Mutter von der Unmöglichkeit, Job und Muttersein unter einen Hut zu bringen. Julia Onken antwortet und versucht, die Tochter auf das aufmerksam zu machen, was diese nicht sehen will. Ein Streitgespräch, das die Augen öffnet, in welchen Überforderungen wir uns bewegen. Jede "emanzipierte" Frau, die versucht, gleichzeitig Mutter, Berufstätige, Ehefrau und auch ein sozialer Mensch zu sein, ist hoffnungslos überfordert. Das fühlen alle. Nur will es keine zugeben. Ein Streitgespräch, das die Realitätstauglichkeit unserer Vorstellungen abklopft, aber auch fragt: Was wollen wir erreichen?

 
Info-Letter Frauenseminar Bodensee

Lesen Sie Neuigkeiten über unser Angebot und machen Sie bei den Wettbewerben mit. Der Newsletter wird im Abstand von 2-3 Wochen verschickt.

Kontakt

Frauenseminar Bodensee
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn
+41 71 411 04 04

Schreiben Sie eine E-Mail

EDUQUA zertifiziert

Kontakt

Frauenseminar Bodensee
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn
Tel. +41 71 411 04 04

Schreiben Sie uns eine E-Mail

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen