Dozentinnenteam am FSB

Dozentinnen und Dozenten im Pool des FSB verfügen über eine anerkannte Qualifikation als Ausbilder/innen (SVEB), ausgewiesene Fachkompetenzen und umfassende Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Frauen. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu ihrer Arbeit am Frauenseminar.

Priska Amrhein

Priska Amrhein

Wer in sich fremde Ufer spürt, und Mut hat sich zu recken, der wird allmählich ungestört von Furcht sich selbst entdecken.

Zitat aus «Wer Schmetterlinge lachen hört» von Carlo Karges (1951-2002)

  • Familienmanagerin
  • Projektleiterin «mein Leben»
  • Autodidaktin
  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Kursleiterin SVEB1 OA 
  • Berufsbeiständin i.A.

Die ersten Schritte, ein Purzelbaum, der Kopfsprung ins kühle Nass, der erste Scherenschnitt und doofe Mathematik/Rechtschreibung. Ich durfte dabei sein, als meine Töchter dies erlernten.
Was für eine Freude für die Kinder, eine neue Errungenschaft, selbstbestimmend und selbstwirksam zu sein!

Die ersten Schritte, ein Purzelbaum, der Kopfsprung ins kühle Nass. Das machte ich 2019 am FSB…… Und es war GUT.

Es ist die Freude!
Mit Freude lernen.
Mit Freude weitergeben.
Mit Freude versuchen zu verstehen.
Mit Freude etwas zu erfinden was es schon gibt, aber für MICH ist es neu und aufregend!

Und darum mach ich das was ich mache. Es bereitet mir Freude, Menschen zu begleiten und wieder loszulassen. Es macht mir Freude, Menschen zu unterstützen und mein Wissen weiter zu geben.

Ob in meiner Praxis oder am FSB, es macht mir Freude!

Inge Böhm

Inge Böhm

„Sag es mir und ich vergesse es. Zeige es mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich behalte es.“ 

Konfuzius

  • Schreibpädagogin BOeS
  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Kursleiterin SVEB 1
  • Kursleiterin für Wechseljahre

Im  miteinander Tun Wegbegleiterin sein. Etwas bewirken, ja vielleicht Türöffnerin sein. Als Beschenkte des Lebens fühle ich mich und da gilt es etwas zurückzugeben. Das sind einige Beweggründe, mit Freude am FSB mitzuwirken. Mit dem FSB verbinden mich viele Jahre der Ausbildung und die Freude, mein ureigenes Potential immer mehr zu entwickeln, fündig zu werden, immer mehr Frau sein. Es war großes Glück in meinem Leben, Julia Onken kennengelernt zu haben. Berufsbegleitend habe ich hier viele Ausbildungen  absolviert. Über 20 Jahre eigene Schreibwerkstattvertrautheit, Praxis, Wissen und eine Fülle an Lebenserfahrung können sich auch sehen lassen.  Es begeistert mich, mit ganz verschiedenen Methoden die Kreativität von Menschen zu fördern, Frauen liegen mir besonders am Herzen. Große Achtung und Akzeptanz vor jeder einzelnen Persönlichkeit begleiten mich. Viele Schreibwerkstätten  geben mir die Möglichkeit dazu und zeigen mir, dass meine Begeisterung und Freude am Schreiben ansteckend ist.

Marcel Borer

Marcel Borer

  • CAS Mandatsführung
  • Supervision & System-Consulting
  • Gesprächsführung, M. H. Erickson Gesellschaft (MEG), München HFS für Soziale Arbeit


Irène Ebnöther

Irène Ebnöther

„Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.“ 

Ralph Waldo Emerson

  • Kauffrau EFZ
  • Dipl. psychologische Beraterin FSB
  • Beraterin SGfB
  • Berufsbeiständin
  • CAS Mandatsführung im Kindes- und Erwachsenenschutz FH Bern

Meine bisherigen, beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Wirtschaft, im familiären- und sozialen Bereich, in Behörden- und Vereinstätigkeiten, meine Ausbildung am FSB zur dipl. psychologischen Beraterin und einige zusätzliche, berufsbezogene Weiterbildungen haben dazu geführt, dass ich heute als Berufsbeiständin arbeite.

Was gibt es schöneres, als Menschen zu helfen, sie zu unterstützen und zu begleiten in schwierigen Lebenslagen? In meinem Beruf als Beiständin verspüre ich viel Freude und Befriedigung in der Kombination meiner Arbeit, welche sich aus administrativen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten sowie aus der beraterischen und unterstützenden Tätigkeit zusammensetzt. Ein spannender und lehrreicher Beruf, der jeden Tag bereichernd ist.

Diese Tätigkeit auszuüben benötigt etwas Mut, Fachwissen, viel Menschenliebe und den nötigen Respekt. Psychologisches Wissen und weiteres Fachwissen können durch Schulung und Weiterbildung, zum Beispiel am FSB, angeeignet werden. Dabei möchte ich mit meiner Ausbildung und meiner langjährigen Praxiserfahrung unterstützen. Es ist mir eine Freude, mein Wissen weiterzugeben.

Brigitte Filli

Brigitte Filli

«Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an.»

Marc Aurel

  • Dipl. personenzentrierte Beraterin fsb
  • Eidg. Dipl. Erwachsenenbildnerin HF
  • Dipl. Coach und Supervisorin aeb
  • Dipl. Organisationsberaterin aeb
  • Dipl. Hypnosetherapeutin NGH/VSH

Ich habe langjährige Führungs- und Projekterfahrung, bin selbstständig mit eigener Beratungspraxis und arbeite sehr gerne mit den unterschiedlichsten Menschen ressourcen- und lösungsorientiert, wertschätzend, motivierend und zielgerichtet zusammen.

Inspirierende, lernreiche und humorvolle Lernsettings zu gestalten, liegt mir am Herzen.

Zusammen mit meinem Mann habe ich zwei tolle erwachsene Söhne. In meiner Freizeit spiele ich Golf (mit wesentlich grösserer Leidenschaft als Können), durchstreife mit unserer Gordon-Setter-Hündin die Wälder, lese liebend gerne Thriller, kriege meine Hirnzellen morgens nur mit Kaffee wach, werkle am und ums Haus herum und bekoche mit Genuss Freunde.

Brigitte Hieronimus

Brigitte Hieronimus

"Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines Tages in die Antwort hinein."

Rainer Maria Rilke

  • Referentin und Autorin
  • Zert. Seminarleiterin für Wechseljahr- und Selbstbewusstseinskurse
  • Dozentin für Biografie/Schreib und Psychologiekurse
  • Coaching für Paare und Biografiearbeit

Zum Leben gehört,  unentwegt Fragen zu stellen, - an sich selbst, an  die Menschen im Beziehungsumfeld, an die Lebensumstände.

Meine Fragen haben mich auf meinem Lebensweg begleitet, mich zu einem erfüllten Leben und Lieben geführt. Meine persönlichen Entwicklungsschübe und auch –brüche haben mich zu der gemacht, die ich heute bin: Eine Frau, die  aufrichtiges Interesse und liebendes Einverständnis für Menschen fühlt, die sich an suchenden Standorten ihrer Entwicklung befinden.

Als ich 50 Jahre alt wurde, habe ich zur Biografiearbeit gefunden, die sich dann als meine Berufung herausstellte. Seitdem begleite ich Menschen jeden Alters, die an ihrer Weiterentwicklung interessiert sind, die aus ihren Krisen das Beste machen und wichtige Lebensübergänge sinnvoll gestalten wollen. Im Laufe des letzten Jahrzehnts habe ich zudem gelernt,  weniger Fragen zu stellen.

Eine neue Erfahrung entspannt mich seitdem und führt mich aus so mancher Verstrickung und Verwirrung heraus: Je weniger ich frage, desto mehr kann sich das Gegenwärtige offenbaren -   das JETZT!

Denn nur im Jetzt findet das Leben statt. Aus diesem Jetzt heraus leben wir in Antworten hinein, denen wir später lauschen werden. Sein eigenes Leben im Rückblick verstehen zu lernen bedeutet, seine individuelle Lebensernte einzufahren, sich zu befreien und Neues zu säen. Ein erfülltes Leben vermag alle Erfahrungen – auch Angst, Enttäuschung und Irrtum   - seinen Platz einräumen.

Denn genau die Lebensschwankungen stellen sich meist als fortschrittlich wegweisend heraus, eröffnen Liebe zu sich selbst und dem Leben, so wie es verläuft. Auf dem Weg zwischen Steinen, Felsbrocken und Geröll herrliche Blumen tief empfundener Glückseligkeit zu entdecken, das ist der Lohn!

Cornelia Luterbacher

Cornelia Luterbacher

„Man kann einen Menschen nicht lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Galileo Galilei

  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Kursleiterin SVEB1
  • i.A. zum Eidg. Fachausweis Ausbildnerin
  • Dozentin für Psychologische Kommunikationsführung
    und Studienberaterin am FSB
  • Kursleiterin Wechseljahre und Selbstbewusstsein
  • Dipl. Sekundarlehrerin phil II
  • Diverse Weiterbildungen zum Thema Trauerarbeit
  • Seelsorgerin mit Schwerpunkt Trauerfeiergestaltung
    Bildung und Familienarbeit

Es macht grossen Spass Menschen in ihrer Ausbildung zu begleiten! Es ist spannend die einzelnen Lern- und Entwicklungsprozesse mit zu verfolgen! In meiner langjährigen und sehr vielseitigen Lehrerfahrung habe ich bereits kleine Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene begleiten dürfen.

Nun hat sich ein Traum für mich erfüllt. Als Dozentin für Psychologische Kommunikationsführung am FSB darf ich mit motivierten und wissbegierigen Frauen zusammenarbeiten. Diese Arbeit ist sehr bereichernd und definitiv nicht nur „Lehren“! Es ist ein reger Austausch und eine gegenseitige Erweiterung des Wissens- und Erfahrungshorizontes. Lebendiger Unterricht!

Seit Anfang 2018 habe ich meine eigene Praxis in St. Gallen eröffnet und freue mich über die Arbeit als Beraterin. Es macht mir grossen Spass, Menschen bei ihren Veränderungs-, Anpassungs-, Abgrenzungs- oder Erneuerungsprozessen zu begleiten und sie in ihrer Entfaltung zu unterstützen. Als Ehefrau und Mutter von vier Kindern im Schulalter bin ich bestens gewappnet für alle Fragen rund um Beziehung und Familienmanagement!

In den vergangenen Jahren habe ich mich zum Thema Trauerarbeit weitergebildet. Und durch diverse persönliche Erfahrungen bringe ich einen breiten Erfahrungshorizont mit um Menschen in ihrer Trauer mit viel Feingefühl zu begleiten. In meiner Arbeit als Seelsorgerin in meiner Wohngemeinde gestalte ich deshalb auch Trauerfeiern.

In meiner Freizeit liebe ich das Reisen und das Lesen von spannenden Romanen und Sachbüchern. Die Lust auf mehr Wissen wird wohl nie versiegen!

Mehr über mich und meine Praxis unter www.entfaltbar.ch

Monika Marti

Monika Marti

«Nicht die Dinge an sich sind es, die uns beunruhigen, sondern vielmehr ist es unsere Interpretation der Bedeutung dieser Ereignisse, die unsere Reaktion bestimmt.»

Marc Aurel

  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Dipl. Biografie Schreibpädagogin FSB
  • Kursleiterin SVEB I
  • Trauma Weiterbildung I + II
  • Unternehmerschulung SIU
  • Dipl. Kauffrau

Ich war ein pflegeleichtes angepasstes Kind und dachte lange Zeit, das sei normal. Kribbeln im Bauch, Reizdarm und Schlaflosigkeit ertrug ich ergeben. So habe ich Jahrzehnte meines Lebens angstbestimmt gelebt. Bis eine unglaubliche Entdeckung die Wende brachte: ich wurde geboren um frei zu denken und aufzublühen. Die Weiterbildungen am FSB haben aufgedeckt, was verschüttet war. Schaufel um Schaufel habe ich mich von prägendem Schutt befreit; dann wurden plötzlich stärkende Ressourcen ans Licht befördert. 

Es ist mein Anliegen, Frauen zu ermutigen, den Blick aus dem Jetzt in die Kindheit zu werfen. Künftiges Tun mit eigenem Denken färben und einverleibte Fähigkeiten lustvoll ausleben ist das Ziel. Forschen, reflektieren und nachfühlen heisst die Devise. Was gut war, kommt ins Töpfchen. Das Schlechte ins Kröpfchen. Dabei geht es nicht darum, Schuldige zu suchen und zu verurteilen, sondern darum, Handlungsspielraum zu erkennen und einzunehmen. Wer sich diesem Prozess hingibt, erlebt Stärkung des Selbstvertrauens und fasst den Mut, sich selbst zu leben. So, wie es in der Natur üblich ist: einer verpuppten Raupe entschlüpft ein Schmetterling.

Maya Onken

Maya Onken

Ich liebe es, mit Tempo und Humor durchs Leben zu gehen und mit Leidenschaft etwas so weitergeben. Mein Geist und mein Körper sind immer in Bewegung. Deshalb ist es wohl auch nicht verwunderlich, warum Tanzen und Schreiben meine grössten Hobbys sind und Unterrichten meine Herz-Berufung.  Meine Begeisterung für das volle Leben, für Wachstum, Entwicklung und Umsetzung des eigenen Potenzials springt oft als Funke auf die TeilnehmerInnen am Frauenseminar Bodensee und der Onken Academy über. Es ist für mich ein persönliches Glück, Menschen auf ihrem Weg zeitweise begleiten zu dürfen.

Mein Motto dabei: Nichts ist unmöglich.

  • Lic.phil. I (Germanistik, Psychologie, Didaktik und Methodik)
  • Gymnasiallehrerin in den Fächern Deutsch und Pädagogik
  • 10 Jahre Erfahrung in der Privatwirtschaft (The Body Shop Levy AG) als Ausbildungsleiterin, Personalverantwortliche und stellvertretende Geschäftsführerin
  • Seit 2006 in der Geschäftsleitung des Frauenseminar Bodensees und Dozentin für Kommunikation, Psychologie, Rhetorik, Methodik und Didaktik und systemisches Coaching
  • Seit 2006 Autorin von 3 Bestsellern
  • Seit 2006 Referentin in der Schweiz, Deutschland und Österreich zu verschiedenen Frauenthemen
  • Seit 2010 systemischer Coach
  • Seit 2012 Gründung der Fachstelle SOS-Affäre (www.sos-affaere.ch)
  • Seit 2013 Expansion des Frauenseminar Bodensees nach Uster
  • Seit 2016 Geschäftsleitung der Onken Academy GmbH


www.onkenacademy.ch

Angelica Pechlaner

Angelica Pechlaner

  • eidg. Fachausweis Ausbilderin i. A.
  • Zertifizierter systemischer Coach OA. i. A
  • Psychologische Beraterin FSB
  • Zertifizierte Kursleiterin „Selbst & Sicher“
  • Kursleiterin SVEB 1
  • Diploma of Advanced Studies in Leadership IAP / ZHAW
  • Leitende Funktion im öffentlichen Verkehr
  • Lehrlingskoordinatorin
  • Dipl. Kauffrau

    Ich bin Familienmensch und Führungspersönlichkeit, weltoffen, humorvoll mit grosser Empathie und Authentizität. Klarheit und Transparenz stehen im Vordergrund. Ich spreche die Themen an und scheue mich nicht, diese auf den Punkt zu bringen. In beiden Rollen sind mir die Stürme des Lebens und der Wind, der einem entgegenwehen kann, bestens bekannt. Auf meinem persönlichen Weg habe ich gelernt, wie wichtig es ist, den eigenen Werten treu zu bleiben, um achtsam und selbstbestimmt durchs Leben zu gehen. Sei es im privaten wie auch beruflichen Kontext.

    Meine langjährige Führungserfahrung habe ich mit der Leadership Ausbildung am Institut für angewandte Psychologie der ZHAW abgerundet. Dort wurde bei mir das Feuer und die Leidenschaft zum Thema Psychologie entfacht. Dank dieser Ausbildung und meiner persönlichen Auseinandersetzung, habe ich mich als Mensch und Führungspersönlichkeit weiterentwickelt und dabei meine Vision erschaffen.

    Ich spürte den tiefen Wunsch, den Menschen in allen Rollen des Lebens begleiten zu können.

    So fand ich den Weg ans FSB und bildete mich zur psychologischen Beraterin und Kursleiterin aus. Die Freude am Lernen und der Spass in der Kursleitung haben mich motiviert meine Kompetenzen in der Erwachsenbildung zu vertiefen und den eidg. Fachausweis Ausbilderin anzugehen.

    Inzwischen ist es mir gelungen meine Vision Schritt für Schritt umzusetzen. Einerseits arbeite ich im Teilzeitpensum in einer leitenden Funktion im öffentlichen Verkehr und zum anderen in meiner eigenen Praxis „Mehr-Sehen by Pechlaner“ in Weisslingen. Die Dozentinnen Tätigkeit macht meine Vision komplett. Es erfüllt mich mit grosser Freude Menschen auf Ihrem persönlichen Weg begleiten zu dürfen.

    Mehr über mich und meine Praxis unter www.mehr-sehen.ch

Dr. Eckart Ruschmann

Dr. Eckart Ruschmann

"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden" 

Sokrates

  • Studium der Psychologie und Philosophie.
  • Seit 1976 Berater und Ausbilder für Beratung.
  • 2002 Habilitation für Philosophie an der Universität Klagenfurt ("Philosophische Beratung").
  • Gründer und Leiter der "Innsbrucker Akademie" (wissenschaftliche Erwachsenenbildung / Seniorenstudium). Psychotherapeut (klientzentriert).

Dass Philosophie etwas mit Beratung zu tun hat bzw. sogar in einem zentralen Sinne als Beratung aufgefasst werden kann, findet sich als Aussage in der zeitgenössischen Philosophie nicht selten.

So stellte Seneca in einem der Briefe an Lucilius die rhetorische Frage: Willst du wissen, was die Philosophie dem Menschengeschlecht verspricht? und antwortete: Beratung (lt. consilium).

Vielfach wird Sokrates als ‘Ahnherr’ moderner Psychotherapie und Beratung bezeichnet; die sokratische ‘Hebammenkunst’ (Maieutik) sollte - so wird dieses Vorgehen meist beschrieben - im Dialog dem Gesprächspartner dazu verhelfen, seine eigenen Gedanken hervorzubringen.

Alejandra Cerezuela Wiedmer

Alejandra Cerezuela Wiedmer

"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." 

Augustinus

  • Supervision / Dozentin FSB
  • Delegierte Fachverband SgfB
  • Psychologische Beraterin FSB/SgfB
  • Kant. Appr. Naturheilpraktikerin
  • eidg. dipl. Erwachsenenbildnerin
  • Dahlke Trainerin
  • Lehrlingsausbildnerin kaufm. Bereich
  • Dipl. Kauffrau

Das Leben bietet uns von Zeit zu Zeit die Möglichkeit, unserem Dasein eine neue Richtung zu geben. Sei es beispielsweise, weil in uns schlummernde Talente sich weigern, weiterhin im Dornröschenschlaf zu verweilen. Oder weil wir gerade dem Muttermodus entwachsen und die Neugierde lockt, die Welt aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Sich aus alten Mustern zu lösen, vertraute Gewohnheiten loszulassen und zukünftige Denk- und Handlungsweisen neu zu definieren, ist ein intensiver und langer Prozess. Eigenständigkeit und Selbstbewusstsein sind gefragt.

Es bereitet mir grosse Freude, Frauen in der Ausbildung zur psychosozialen Beraterin zu begleiten und sie zu ermutigen, auftauchende Veränderungswünsche ernst zu nehmen und umzusetzen. Dank eigener Praxistätigkeit ist mir die breitgefächerte Alltagsdynamik einer Familien- und Berufsfrau bestens bekannt. Es bedingt Mut, sich einem neuen Selbst zu stellen! Blockaden erkennen, Ressourcen entdecken und Lösungsansätze aufspüren ebnen den Weg, damit im Dschungel der Möglichkeiten Orientierung gefunden und persönlich und beruflich Segel anders gesetzt werden können.

Einfühlsam und mit sensibler Wahrnehmung gestalte ich aufgrund vielseitiger Erfahrung praxisnahen Unterricht. Ich bin eine offene und herzliche Persönlichkeit mit der Gabe, der Wirklichkeit ins Auge zu sehen und Sachverhalte sorgsam und klar auszudrücken. 

"Du bist kein Tropfen im Ozean. Du bist ein gesamter Ozean in einem Tropfen."  Rumi (Sufi-Mystiker)

"Da gibt es eine Stimme, die keine Worte benutzt. Höre ihr zu." Rumi 

"Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern." Rumi 

"Gib deinem Leben die Hand und lass dich überraschen, welchen Weg es mit dir geht." Werner Bethmann

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen