Dozentinnenteam am FSB

Dozentinnen-Dozenten

Dozentinnen und Dozenten im Pool des FSB verfügen über eine anerkannte Qualifikation als Ausbilder/innen (SVEB), ausgewiesene Fachkompetenzen und umfassende Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Frauen. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu ihrer Arbeit am Frauenseminar.

Inge Böhm

Inge Böhm

„Sag es mir und ich vergesse es. Zeige es mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich behalte es.“  Konfuzius

  • Schreibpädagogin BOeS
  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Kursleiterin SVEB 1
  • Kursleiterin für Wechseljahre

Im  miteinander Tun Wegbegleiterin sein. Etwas bewirken, ja vielleicht Türöffnerin sein. Als Beschenkte des Lebens fühle ich mich und da gilt es etwas  zurückzugeben. Das sind einige Beweggründe, mit Freude am FSB mitzuwirken. Mit dem FSB verbinden mich viele Jahre der Ausbildung und die Freude, mein ureigenes Potential immer mehr zu entwickeln, fündig zu werden, immer mehr Frau sein. Es war großes Glück in meinem Leben, Julia Onken kennengelernt zu haben. Berufsbegleitend habe ich hier viele Ausbildungen  absolviert. Über 20 Jahre eigene Schreib-werkstattvertrautheit, Praxis, Wissen und eine Fülle an Lebenserfahrung können sich auch sehen lassen.  Es begeistert mich, mit ganz verschiedenen Methoden die Kreativität von Menschen zu fördern, Frauen liegen mir besonders am Herzen. Große Achtung und Akzeptanz vor jeder einzelnen Persönlichkeit begleiten mich. Viele Schreibwerkstätten  geben mir die Möglichkeit dazu und zeigen mir, dass meine Begeisterung und Freude am Schreiben ansteckend ist.

 

Brigitte Filli

Brigitte Filli

«Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an.»

Marc Aurel

  • Dipl. personenzentrierte Beraterin fsb
  • Eidg. Dipl. Erwachsenenbildnerin HF
  • Dipl. Coach und Supervisorin aeb
  • Dipl. Organisationsberaterin aeb
  • Dipl. Hypnosetherapeutin NGH/VSH

Ich habe langjährige Führungs- und Projekterfahrung, bin selbstständig mit eigener Beratungspraxis und arbeite sehr gerne mit den unterschiedlichsten Menschen ressourcen- und lösungsorientiert, wertschätzend, motivierend und zielgerichtet zusammen.

Inspirierende, lernreiche und humorvolle Lernsettings zu gestalten, liegt mir am Herzen.

Zusammen mit meinem Mann habe ich zwei tolle erwachsene Söhne. In meiner Freizeit spiele ich Golf (mit wesentlich grösserer Leidenschaft als Können), durchstreife mit unserer Gordon-Setter-Hündin die Wälder, lese liebend gerne Thriller, kriege meine Hirnzellen morgens nur mit Kaffee wach, werkle am und ums Haus herum und bekoche mit Genuss Freunde.

 

Brigitte Hieronimus

Brigitte Hieronimus

"Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines Tages in die Antwort hinein."

Rainer Maria Rilke

  • Referentin und Autorin
  • Zert. Seminarleiterin für Wechseljahr- und Selbstbewusstseinskurse
  • Dozentin für Biografie/Schreib und Psychologiekurse
  • Coaching für Paare und Biografiearbeit

Zum Leben gehört,  unentwegt Fragen zu stellen, - an sich selbst, an  die Menschen im Beziehungsumfeld, an die Lebensumstände.

Meine Fragen haben mich auf meinem Lebensweg begleitet, mich zu einem erfüllten Leben und Lieben geführt. Meine persönlichen Entwicklungsschübe und auch –brüche haben mich zu der gemacht, die ich heute bin: Eine Frau, die  aufrichtiges Interesse und liebendes Einverständnis für Menschen fühlt, die sich an suchenden Standorten ihrer Entwicklung befinden.

Als ich 50 Jahre alt wurde, habe ich zur Biografiearbeit gefunden, die sich dann als meine Berufung herausstellte. Seitdem begleite ich Menschen jeden Alters, die an ihrer Weiterentwicklung interessiert sind, die aus ihren Krisen das Beste machen und wichtige Lebensübergänge sinnvoll gestalten wollen. Im Laufe des letzten Jahrzehnts habe ich zudem gelernt,  weniger Fragen zu stellen.

Eine neue Erfahrung entspannt mich seitdem und führt mich aus so mancher Verstrickung und Verwirrung heraus: Je weniger ich frage, desto mehr kann sich das Gegenwärtige offenbaren -   das JETZT!

Denn nur im Jetzt findet das Leben statt. Aus diesem Jetzt heraus leben wir in Antworten hinein, denen wir später lauschen werden. Sein eigenes Leben im Rückblick verstehen zu lernen bedeutet, seine individuelle Lebensernte einzufahren, sich zu befreien und Neues zu säen. Ein erfülltes Leben vermag alle Erfahrungen – auch Angst, Enttäuschung und Irrtum   - seinen Platz einräumen.

Denn genau die Lebensschwankungen stellen sich meist als fortschrittlich wegweisend heraus, eröffnen Liebe zu sich selbst und dem Leben, so wie es verläuft. Auf dem Weg zwischen Steinen, Felsbrocken und Geröll herrliche Blumen tief empfundener Glückseligkeit zu entdecken, das ist der Lohn!

 

Cornelia Luterbacher

Cornelia Luterbacher

„Man kann einen Menschen nicht lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Galileo Galilei

  • Dipl. Psychologische Beraterin FSB
  • Kursleiterin SVEB1
  • i.A. zum Eidg. Fachausweis Ausbildnerin
  • Dozentin für Psychologische Kommunikationsführung
    und Studienberaterin am FSB
  • Kursleiterin Wechseljahre und Selbstbewusstsein
  • Dipl. Sekundarlehrerin phil II
  • Diverse Weiterbildungen zum Thema Trauerarbeit
  • Seelsorgerin mit Schwerpunkt Trauerfeiergestaltung
    Bildung und Familienarbeit

Es macht grossen Spass Menschen in ihrer Ausbildung zu begleiten! Es ist spannend die einzelnen Lern- und Entwicklungsprozesse mit zu verfolgen! In meiner langjährigen und sehr vielseitigen Lehrerfahrung habe ich bereits kleine Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene begleiten dürfen.

Nun hat sich ein Traum für mich erfüllt. Als Dozentin für Psychologische Kommunikationsführung am FSB darf ich mit motivierten und wissbegierigen Frauen zusammenarbeiten. Diese Arbeit ist sehr bereichernd und definitiv nicht nur „Lehren“! Es ist ein reger Austausch und eine gegenseitige Erweiterung des Wissens- und Erfahrungshorizontes. Lebendiger Unterricht!

Seit Anfang 2018 habe ich meine eigene Praxis in St. Gallen eröffnet und freue mich über die Arbeit als Beraterin. Es macht mir grossen Spass, Menschen bei ihren Veränderungs-, Anpassungs-, Abgrenzungs- oder Erneuerungsprozessen zu begleiten und sie in ihrer Entfaltung zu unterstützen. Als Ehefrau und Mutter von vier Kindern im Schulalter bin ich bestens gewappnet für alle Fragen rund um Beziehung und Familienmanagement!

In den vergangenen Jahren habe ich mich zum Thema Trauerarbeit weitergebildet. Und durch diverse persönliche Erfahrungen bringe ich einen breiten Erfahrungshorizont mit um Menschen in ihrer Trauer mit viel Feingefühl zu begleiten. In meiner Arbeit als Seelsorgerin in meiner Wohngemeinde gestalte ich deshalb auch Trauerfeiern.

In meiner Freizeit liebe ich das Reisen und das Lesen von spannenden Romanen und Sachbüchern. Die Lust auf mehr Wissen wird wohl nie versiegen!

Mehr über mich und meine Praxis unter www.entfaltbar.ch

 

Maya Onken

Maya Onken

Ich liebe es, mit Tempo und Humor durchs Leben zu gehen und mit Leidenschaft etwas so weitergeben. Mein Geist und mein Körper sind immer in Bewegung. Deshalb ist es wohl auch nicht verwunderlich, warum Tanzen und Schreiben meine grössten Hobbys sind und Unterrichten meine Herz-Berufung.  Meine Begeisterung für das volle Leben, für Wachstum, Entwicklung und Umsetzung des eigenen Potenzials springt oft als Funke auf die TeilnehmerInnen am Frauenseminar Bodensee und der Onken Academy über. Es ist für mich ein persönliches Glück, Menschen auf ihrem Weg zeitweise begleiten zu dürfen.

Mein Motto dabei: Nichts ist unmöglich.

  • Lic.phil. I (Germanistik, Psychologie, Didaktik und Methodik)
  • Gymnasiallehrerin in den Fächern Deutsch und Pädagogik
  • 10 Jahre Erfahrung in der Privatwirtschaft (The Body Shop Levy AG) als Ausbildungsleiterin, Personalverantwortliche und stellvertretende Geschäftsführerin
  • Seit 2006 in der Geschäftsleitung des Frauenseminar Bodensees und Dozentin für Kommunikation, Psychologie, Rhetorik, Methodik und Didaktik und systemisches Coaching
  • Seit 2006 Autorin von 3 Bestsellern
  • Seit 2006 Referentin in der Schweiz, Deutschland und Österreich zu verschiedenen Frauenthemen
  • Seit 2010 systemischer Coach
  • Seit 2012 Gründung der Fachstelle SOS-Affäre (www.sos-affaere.ch)
  • Seit 2013 Expansion des Frauenseminar Bodensees nach Uster
  • Seit 2016 Geschäftsleitung der Onken Academy GmbH


www.onkenacademy.ch

 

Dr. Eckart Ruschmann

Dr. Eckart Ruschmann

"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden"                                          Sokrates

  • Studium der Psychologie und Philosophie.
  • Seit 1976 Berater und Ausbilder für Beratung.
  • 2002 Habilitation für Philosophie an der Universität Klagenfurt ("Philosophische Beratung").
  • Gründer und Leiter der "Innsbrucker Akademie" (wissenschaftliche Erwachsenenbildung / Seniorenstudium). Psychotherapeut (klientzentriert).

Dass Philosophie etwas mit Beratung zu tun hat bzw. sogar in einem zentralen Sinne als Beratung aufgefasst werden kann, findet sich als Aussage in der zeitgenössischen Philosophie nicht selten.

So stellte Seneca in einem der Briefe an Lucilius die rhetorische Frage: Willst du wissen, was die Philosophie dem Menschengeschlecht verspricht? und antwortete: Beratung (lt. consilium).

Vielfach wird Sokrates als ‘Ahnherr’ moderner Psychotherapie und Beratung bezeichnet; die sokratische ‘Hebammenkunst’ (Maieutik) sollte - so wird dieses Vorgehen meist beschrieben - im Dialog dem Gesprächspartner dazu verhelfen, seine eigenen Gedanken hervorzubringen.

 

Gudrun Schäfer-Burmeister

Gudrun Schäfer-Burmeister

" Was ich in Worte fasse, nimmt Gestalt an "

  • Freie Journalistin und Autorin
  • Dipl. Biografie-Schreibpädagogin-FSB
  • Organisatorin von Verlags-/Buchhandlungs-Events
  • Ehemalige Buchhändlerin
  • Studium von Geschichte und Soziologie an der Uni Konstanz 1981-1985 und 2015-2016. Abschluss Bachelor of Arts 2016
  • Kursleiterin SVEB 1-FSB

Wie erleben Menschen sich, ihre Mitmenschen und die Zeitläufte in ihrer Geschichte? Diese Fragen beschäftigen und faszinieren mich schon, seit ich denken kann.  Vielfältig sind die Möglichkeiten der Annäherung an Antworten. Sie lassen Bilder entstehen, die vom Fragenden mit beeinflusst werden. Wer ein Buch liest, taucht tief ein in die Gedankenwelt eines anderen Menschen und spiegelt das Gelesene ebenso wie real Erlebtes am eigenen Erfahrungshorizont.

Texte sind eine Kommunikationsform, bei der für die Autorin selten eine direkte Reaktion des lesenden Menschen ersichtlich ist ,  abgesehen von digitalen Kurzmittelungen. Wenn sie für andere Menschen geschrieben werden, schwingt immer auch das Momentum der Preisgabe, der Überantwortung an andere mit.  Das Verständnis eines Textes vereint Schreibende und Lesende, lädt ein zur Diskussion, ebnet den Weg zur Bereicherung genauso wie zur Abgrenzung. 

 

Daniela Schuster

Daniela Schuster

"Jeder Augenblick kann der erste Moment eines neuen Lebens sein."  Thomas Romanus

  • Ausbildung zur dipl. Kinesiologin (Krankenkassen anerkannt) 
  • Ausbildung zum dipl. Coach IKH 
  • Weiterbildung zur Hypnose-Therapeutin
  • Weiterbildung zur Erwachsenenbildnerin SVEB 1 und SVEB Modul 2 
  • Masterstudium in Kundenbeziehungsmanagement
  • Studium in Kommunikationswissenschaften 
  • Matura Typus Neue Sprachen

Meine unerschöpfliche Lust am Lernen hat mich mit dem nötigen Mut und der nötigen Ausdauer ausgestattet, um mich aus unbefriedigenden Situationen zu lösen und mein Leben in die gewünschten Bahnen zu lenken. Heute lebe ich mit meiner Praxis für Kinesiologie und meiner Unterrichtstäigkeit am FSB meinen Traum.

Mehr über meine Praxistätigkeit und meinen Werdegang auf:
www.daniela-schuster.ch.

 
Info-Letter Frauenseminar Bodensee

Lesen Sie Neuigkeiten über unser Angebot und machen Sie bei den Wettbewerben mit. Der Newsletter wird im Abstand von 2-3 Wochen verschickt.

Kontakt

Frauenseminar Bodensee
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn
+41 71 411 04 04

Schreiben Sie eine E-Mail

EDUQUA zertifiziert

Kontakt

Frauenseminar Bodensee
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn
Tel. +41 71 411 04 04

Schreiben Sie uns eine E-Mail

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen